Prüfungen und Arbeiten | Journalismus & Corporate Publishing

Prüfungen und Hausarbeiten

Der Lernerfolg der Studierenden wird anhand von Studienleistungen überprüft:

  • Mündliche und schriftliche Prüfungen finden jeweils im Anschluss ans Herbst- bzw. Frühlingssemester statt (Prüfungssessionen im Januar bzw. Juni). Die Studierenden können selber entscheiden, in welchem Semester sie eine Prüfung ablegen wollen (d. h. eine Prüfung muss nicht obligatorisch am Ende des prüfungsvorbereitenden Kurses abgelegt werden). Jede Prüfung kann zweimal wiederholt werden.
  • Hausarbeiten können – mit Ausnahme der Diplomarbeit – zu einem selbst gewählten Zeitpunkt erstellt und abgegeben werden. Einzelne Hausarbeiten sind betreut, d. h. mit einem Betreuungsangebot verbunden, das obligatorisch zu buchen ist; andere Hausarbeiten sind unbetreut und können direkt zur Beurteilung eingereicht werden. Einzelne Hausarbeiten werden benotet.

Prüfungen und Hausarbeiten schliessen entweder direkt an einen vorbereitenden Kurs an, oder sie greifen auf Kenntnisse und Fertigkeiten zurück, die in diversen Fächern vermittelt wurden. Bei Hausarbeiten wird den Studierenden i. d. R. ein grosser Freiraum bei der Wahl des zu bearbeitenden Themas gewährt.

Wenn eine mit den SAL-Anforderungen äquivalente Prüfung oder Hausarbeit in einer Vorausbildung absolviert wurde, kann die entsprechende Leistung erlassen werden.

Über das Ablegen von Prüfungen und das Verfassen von Hausarbeiten hinaus gelten auch der regelmässige Besuch der Kurse sowie das Erbringen der jeweils geforderten Mitarbeit als Studienleistungen und damit als Diplomierungsvoraussetzung.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Prüfungen und Hausarbeiten, die in den fünf Studienvarianten vorgesehen sind.

Studienabschluss

Wenn alle vorgesehenen Fächer besucht und alle vorgeschriebenen Leistungen erbracht sind, kann die Diplomarbeit in Angriff genommen werden. Dies geschieht in der Regel während des letzten Semesters. Die Lehrkraft, welche die Diplomarbeit betreuen soll, wird von Ihnen individuell gewählt, muss aber für die Begleitung der Arbeit fachlich qualifiziert sein.