HAMLET
O, I die, Horatio;
The potent poison quite o'er-crows my spirit:
I cannot live to hear the news from England;
But I do prophesy the election lights
On Fortinbras: he has my dying voice;
So tell him, with the occurrents, more and less,
Which have solicited. The rest is silence.

                                dies
HORATIO
Now cracks a noble heart. Good night sweet prince:
And flights of angels sing thee to thy rest!
Why does the drum come hither?

Drehbuch- autor/in

Sie sind fasziniert von Geschichten, besitzen erzählerisches Talent und lieben Filme. Erlernen Sie das Kunsthandwerk des Drehbuchschreibens von der Pike auf! Die SAL bietet angehenden Drehbuchautorinnen und -autoren die erste umfassende Ausbildung der Schweiz für diesen anforderungsreichen Beruf an. Eingebettet in eine Schule, die sich der Sprache und der zielorientierten Berufsbildung verschrieben hat, erarbeiten Sie sich die Voraussetzungen, die es Ihnen ermöglichen, mit den eigenen Drehbüchern erfolgreich zu sein.

Drehbuchautor/in: Schreiben Sie Filme!

Gute Drehbücher sind rar und Drehbuchautoren entsprechend gesucht. Doch Drehbuchschreiben ist anspruchsvoll und umfassende Ausbildungsmöglichkeiten sind in der Schweiz kaum vorhanden. Der zweijährige Lehrgang mit seinem praxisorientierten Ausbildungskonzept springt hier in die Bresche und leistet so einen gewichtigen Beitrag zur Professionalisierung der Branche.

Informieren Sie sich und besuchen Sie unsere Infoveranstaltung am Montag, 11. Juni 2018 um 18.30 Uhr an der SAL.
Sollten Sie bis dahin Fragen haben, beantwortet Ihnen diese auch gerne der Lehrgangsleiter Mladen Jandrlic.

Film von SAL-Dozenten am Zurich Film Festival

Der Film «Amateur Teens» wurde von unseren Dozenten realisiert. Niklaus Hilber hat zusammen mit Patrick Tönz das Drehbuch verfasst und den Film anschliessend als Regisseur realisiert. Wir sind stolz, dass ein Werk unserer beiden Dozenten am ZFF Premiére feiern konnte.

Im Film geht es um eine Gruppe 14-jähriger Teenager, die sich in der virtuellen Welt der Social Media verlieren. Die „NZZ am Sonntag“ meint: «Amateur Teens» ist ein fein beobachtetes Porträt heutiger Jugendlicher.