«Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist».

Henry Ford

Sprachlehrer in der Erwachsenenbildung

Sie möchten Sprachlehrer werden und in der Erwachsenenbildung unterrichten?

Die SAL bietet mehr als eine kurze Ausbildung an, die mit einem staatlich anerkannten Zertifikat abschliesst. Vielleicht sind Ihnen das SVEB Zertifikat, SVEB 1 oder SVEB 2, das fide Zertifikat bekannt. Es handelt sich bei diesen Qualifikationen in erster Linie um eine Weiterbildung zum Erwachsenenbildner.

 

fide-Zertifikat

Wer vor allem Sprachen unterrichten möchte, kann den Titel «Sprachkursleiter/in im Integrationsbereich» erlangen, der auch fide-Zertifikat genannt wird. Denn besonders beliebt ist die Spezialisierung als DaZ Lehrerin. 

SVEB-Zertifikat

Im Lehrgang zum SVEB Zertifikat qualifiziert man sich zum Kursleiter. Diese Weiterbildung zum Erwachsenenbildner wird im Alltag oft auch SVEB 1 genannt. Der Lehrgang befähigt Berufsleute, im eigenen Fachbereich Kurse für Erwachsene zu leiten. Wer auch Kurse für Erwachsene konzipieren und weit reichende Kompetenzen als Erwachsenenbildner erwerben möchte, erlangt den eidg. Fachausweis Ausbilder/in. Diese Erwachsenenbildner Ausbildung nennt man oft auch SVEB 2.
Die Ausbildung SVEB 1 und SVEB 2 sind keine Sprachlehrer-Ausbildungen im Speziellen. Es geht bei diesen Qualifikationen um eine allgemeine Ausbildung zum Erwachsenenbildner mit vielen berufspraktischen Kompetenzen in der Erwachsenenbildung.